Nachhaltigkeit

 

 

Nachhaltigkeit.

 

Soziale, ökonomische und ökologische Verantwortung werden immer wichtiger im Kontext der Globalisierung. Mit unserem Engagement versuchen wir auf lokaler und regionaler Ebene tagtäglich unseren Beitrag zum nachhaltigen Handeln zu leisten.

 

 

 

Neue Materialien.

 

Wir sehen die ökologische Verantwortung als einen Schwerpunkt unserer Arbeit. So haben wir inzwischen viele Materialien im Einsatz, die wesentlich umweltfreundlicher sind. Wir setzen auf PVC-freie Materialien wie unser PVC-freies Mesh. Auch der Wabenkarton fügt sich als komplett-recycelter Druckträger ein. Die Integration neuer Druckmaterialien veranlasst uns aber auch, eigenständig in Forschung und Entwicklung tätig zu sein. Aus wiederaufbereiteten PET-Flaschen entwickeln wir den druckfähigen Flaggenstoff – BlueGarn. Eine weitere Neuentwicklung ist unser NewStrong. Dieser robuste Flaggenstoff charakterisiert eine sehr lange Lebensdauer. So müssen für alle Seiten deutlich weniger Ressourcen aufgewendet werden.

 

 

 

Upcycling.

 

Ebenfalls besteht die Möglichkeit, dass Ihr euer Material an uns zurücksendet, wenn Ihr es nicht mehr benötigt. Wir sind Partner eines Projektes, welches Langzeitarbeitslosen den Einstieg ins Berufsleben wieder ermöglicht. Aus Eurem Branding wie z.B. auf Bauzaunbanner entstehen neue Produkte wie z.B. hochwertige Rucksäcke und Taschen sowie andere modische Alltagsgegenstände. Aus den Erlösen werden soziale Projekte in Hamburg unterstützt. Allerdings muss Euch bewusst sein, dass Ihr auf Rechte verzichten müsst, da Euer Corporate Design zwar verfremdet wird, aber durchaus erkennbar sein kann.

 

 

 

Integration.

 

FahnenFleck ist ein Team aus Menschen, die aus unterschiedlichen Herkunftsländern kommen. Unsere Vielfalt macht uns gerade so stark und einzigartig. Entsprechend starten ungelernte Flüchtlinge bei uns einen Neuanfang, in dem wir ihnen eine berufliche Perspektive geben, um sich über den Arbeitsalltag gesellschaftlich zu integrieren.

 

 

 

Die Fleck-Stiftung.

 

Das Leben ist bunt. Wenn der Start gut klappt. FahnenFleck engagiert sich für die Zukunft. Im Jahr 1982 gründete Heinz Fleck zum 100jährigen Firmenjubiläum eine besondere Stiftung: Zweck der Stiftung ist die Förderung der Jugendhilfe, die Förderung von Erziehung und Berufsbildung Jugendlicher innerhalb des Landes Schleswig-Holsteins und der Freien und Hansestadt Hamburg. Den Kindern und Jugendlichen soll das Verständnis für kulturelle, gesellschaftspolitische und wirtschaftliche Zusammenhänge des Arbeitslebens vermittelt werden, um ihnen die Berufswahl, die Berufsausübung und ihr berufliches Vorwärtskommen zu erleichtern.

 

Wir konnten mit der Fleck-Stiftung folgende Einrichtungen und Projekte in den letzten Jahren unterstützen:

 

> MIKO Kinder- und Jugendhilfe GmbH in Wedel: Drucker / Monitore / PCs / Laptops

> Walter-Lehmkuhl-Landesberufsschule Medien und Druck in Neumünster: Apple iMacs

> Hauptschule Schenefeld: Flachbildschirme für den EDV-Raum

> Johannes-Brahms-Schule in Pinneberg: Ausstattung und Einrichtung einer Bibliothek

> Pädagogisch-Therapeutische Arbeitsgemeinschaft Bad Oldesloe e.V.: Einrichtung eines Therapieraums

> SOS-Kinderdorf in Lütjenburg: Erneuerung der EDV im Schulraum

> Schulverein der Erich-Kästner-Schule: NFTE (Network For Teaching Entepreneurship)

> Schulverein der Schule Pröbenweg e.V.: Projekt „Schulgarten“

> Lesepatenschaft beim Hamburger Abendblatt: Schule Mendelssohnstraße

> Get the Kick e.V. / Mügge Holz Bau, die Schülerfirma auf der Veddel: Werkzeuge für die Holzwerkstatt

> Kurt-Tucholsky-Schule in Hamburg-Altona: Futurepreneur e.V. Business Week

> Film AG des Immanuel-Kant-Gymnasiums Hamburg Marmstorf: Equipment für die Film-AG

> Die Arche Chr. Kinder- und Jugendwerk e.V.: Schulbücher und Laptops

> SOS-Kinderdorf Harksheide: Unterstützung der Schulsozialarbeit